Xiya Yu

Sleep and Meat

Alles, was in dieser Welt existiert, kann als Ware definiert werden, die sich auf unterschiedliche Weise wie Fleisch in einer Vitrine verhält, die ich benutze, um meine so genannten Kriterien zur Beurteilung der Philosophie auszudrücken und dem menschlichen Denken einen konkreten Ausdruck zu verleihen

Die Idee kam mir bei einem Einkaufsbummel. Ich wollte Fleisch kaufen, und plötzlich dachte ich: Warum sollte dieses Fleisch mehr kosten als jenes? Ähnlich verhält es sich mit der Frage, warum es Unterschiede zwischen den Menschen gibt. Was definiert diese so genannten Werte? Was ist der Unterschied
zwischen uns Menschen und den Tieren?
Als ich versuchte, das erste Stück zu malen, dachte ich, dass ich, da ich so hungrig war, verschiedene Teile verwenden könnte, um eine tiefere Bedeutung auszudrücken. Natürlich existieren sie auf dieselbe Weise wie bisher. Als ich an diesen Bildern arbeitete, hatte ich eine Menge tiefgründiger Gedanken und kombinierte sie. Eine meiner markantesten Ideen ist diejenige, die den Menschen beim Betrachten meiner Bilder am unmittelbarsten in den Sinn kommt. Das ist die Differenzierung der sozialen Klassen, die Ungleichheit zwischen den Menschen, die Tatsache, dass Schweine, Kühe und Schafe als Nahrungsmittel auf den Tisch kommen und dass Menschenfleisch als köstliches Gericht serviert werden
kann.

Werkstätte: Malerei und Prozess
Betreuung: Ulrich Plieschnig & Julia Maurer